Weihnachtsaktion 2016

Alle Jahre wieder kommt nicht nur das Christkind, sondern auch die Weihnachtsaktion der Erich-Kühnhackl-Stiftung. Für den deutschen Eishockeynachwuchs bedeutet das: Wunschzettel schreiben und auf ein wenig Glück hoffen.

Die Erich-Kühnhackl-Stiftung lobt nämlich wieder fünf Preise aus. Nachwuchsmannschaften aus ganz Deutschland können sich bewerben. Zu gewinnen gibt es Jogging- und Freizeitanzüge für das ganze Team, Spiel- und Trainingstrikots, sowie als Hauptpreis eine Trainingseinheit mit Erich Kühnhackl, dem deutschen Eishockeyspieler des Jahrhunderts.

Wer gewinnen will, braucht nur zu schreiben, für welche Mannschaft er ein Weihnachts-Geschenk haben will. Entweder einen Brief oder eine Postkarte an die Erich-Kühnhackl-Stiftung, Postfach 2524, 84009 Landshut, oder eine E-Mail an info@erichkuehnhackl-stiftung.de.

Einsendeschluss ist Freitag, 2. Dezember 2016. Die Gewinner werden kurz vor Weihnachten von der Stiftung benachrichtigt.

Eine neue Webseite für Erich-Kühnhackl-Stiftung

Es passiert nicht jeden Tag, dass man eine Homepage geschenkt bekommt. Bekommen hat dieses ungewöhnliche Präsent Erich Kühnhackl. Das in Landshut ansässige Softwareunternehmen Badi hat der Erich-Kühnhackl-Stiftung eine neue Homepage spendiert und dazu noch 500 Euro.

Eigentlich habe er „mit dem Thema Eishockey nie etwas zu tun gehabt“, erzählte Badi-Inhaber Manfred Bauer bei einem Empfang in den Räumen seiner Softwarefirma. „Mir war eigentlich nur der Erfolg bei Olympia 1976 so richtig bewusst.“ Als er aber von Erich Kühnhackl vergangenes Jahr einen gläsernen Puck überreicht bekommen hatte, habe er sich mehr mit Eishockey befasst und dabei besonders mit der Erich-Kühnhackl-Stiftung. Er finde es großartig, dass es diese Stiftung gebe, sagte Bauer. „So kriegen die Jugendlichen Vorbilder und sind weg von der Straße.“ Seit Jahren halte es seine Firma so, keine Weihnachtsgeschenke an Kunden zu verteilen, sondern eine gemeinnützige Organisation zu beschenken. Und weil die Homepage der Stiftung in die Jahre gekommen sei, habe Badi jetzt eben eine neue spendiert, plus ein paar Euro extra.

Erich Kühnhackl bedankte sich herzlich bei Bauer und gratulierte ihm zu „tollen Mitarbeitern und einem guten Betrieb“. Seit 2001 existiert die Stiftung, die den deutschen Eishockeynachwuchs unterstützt, „und hat in dieser Zeit fast drei Millionen Euro ausgegeben“. Auslöser sei damals der Brief eines Buben aus Düsseldorf gewesen, der ihn gefragt habe, ob er ihm keine Schlittschuhe kaufen könne. „Er hat geschrieben, dass er unglaublich gerne Eishockey spielt. Sein Vater ist gestorben, er hat noch fünf Geschwister und spielt seit drei Jahren mit den gleichen Schlittschuhen.“ Man müsse sich vorstellen, was es bedeute, als Jugendlicher im Wachstum drei Jahre die gleichen Schlittschuhe zu tragen, sagte Kühnhackl. „Der Bub hat jeden Tag mit Schmerzen gespielt.“

Erich Kühnhackl dankte abschließend Manfred Bauer und sagte, er sei immer froh um Leute, die ihn unterstützen: „Die Stiftung weiß es zu schätzen.“ Als kleines Geschenk überreichte er dem Badi-Chef ein Cap der Stiftung und einen Eishockeyschläger, ehe die neue Homepage unter wwww.erich-kuehnhackl-stiftung.de online ging.

Badi GmbH spendet der Erich-Kühnhackl-Stiftung eine neue Webseite

Die Badi GmbH hat sich dazu entschlossen die Erich-Kühnhackl-Stiftung mit einer neuen, modernen und übersichtlichen Webseite zu unterstützen. Die Entwicklung im Bereich Web war in den letzten Jahren sehr rasant und die Pflege der alten Webseite war sehr aufwendig und zeitintensiv. Durch die Erstellung der neuen Webseite ist jetzt ein dynamisches Einpflegen von Inhalten ohne Programmierkenntnisse möglich und somit bleibt die Homepage schnellst möglichst auf dem neuesten Stand. Es wurde darauf geachtet, dass die Seite übersichtlich gestaltet wurde und ein klar definiertes zeitloses Design aufweist. Das Design ist wie sollte es anders sein angelehnt am Eishockey und stellt ein Spielfeld dar. Natürlich wurde bei der neuen Webseite auch an die diversen Mobilen Geräte gedacht. So ist die Seite für diese Geräte dementsprechend optimiert worden.

Wir freuen uns ab den 16. November 2016 der Eishockey Legende Erich Kühnhackl die neue Homepage zu überreichen!

Eishockey-Legende Erich Kühnhackl trainiert mit dem Nachwuchs des ESC Kempten

Im Zuge einer Verlosung der Erich Kühnhackl Stiftung hat unsere Schüler/Jugend Mannschaft eine Trainingseinheit mit der Eishockey "Legende" Erich Kühnhackl gewonnen.
 
Am Dienstag 11.10.2016 war es soweit und Erich Kühnhackl gab sich im kemptener Eisstadion die Ehre und trainierte unsere Jugend. Unser Nachwuchs war sehr gespannt was da auf Sie zukommt, waren aber dann schnell begeistert von der abwechslungsreichen und auch spaßigen Trainingseinheit.
 
Erich Kühnhackl hat mit seiner großen Erfahrung neue Übungseinheiten trainieren lassen, die allen sehr viel Freude bereitete.
 
Zum Schluss der Trainingseinheit fand ein etwas ungewöhnliches Penalty Schießen statt. Der sogenannte "Strip Penalty" sorgten nicht nur auf dem Eis sondern auch bei den Zuschauern für einige Lacher.
 
Nach der Trainingseinheit gab es noch eine ausgedehnte und lockere Autorgrammstunde für alle anwesenden Nachwuchsspieler. Erich Kühnhackl brachte eine Menge Zeit mit und hatte sichtlich Freude ausgiebig mit unserem Nachwuchs zu plaudern. Er erzählte von früheren Eishockeyzeiten und natürlich auch von seinen Sohn, der aktuell in der NHL spielt und in der abgelaufenen Saison den „Stanley Cup“ gewonnen hat. Das interessierte unsere Jüngsten natürlich und Erich Kühnhackl wurde mit Fragen überschüttet. Viele haben die Gunst der Stunde für ein Selvi mit dem ehemaligen Nationalspieler genutzt.
 
Rundum war es eine tolle Aktion Erich Kühnhackl bei uns im Stadion zu begrüßen. Gerade seine lockere und angenehme Art wie er mit dem Nachwuchs umgegangen ist, war ein tolles Erlebnis für den Nachwuchs des ESC Kempten.

Die Gewinner der Weihnachtsaktion 2015: EC Bad Tölz KS